Reisemedizin
| Aktuelle Reise-Infos | Alter und Fernreisen - warum nicht ! | Langsteckenflüge - gesund überstehen
|
Dünnpfiff auf der Dschungel - Tour | Reisedurchfall - Montezuma's Rache | Akute Bergkrankheit
| Reisekrankheit und Vorbeugung | Malaria
| Fliegen und Kontaktlinsen | Fliegen und Tauchurlaub
| Fliegen und Schwangerschaft | Sind Sie flugtauglich? | Gelbfieber
Alter und Fernreisen, warum nicht !
Ältere Menschen sind sehr viel mehr als jüngere an einer detaillierten Reiseplanung und an gesundheitlichen Vorsorgemassnahmen interessiert. Meist wird daher vor der Reise ihr Hausarzt aufgesucht. Einer Umfrage zufolge gaben 91 % der befragten Ärzte an, ihre Patienten würden bei ihnen im Bereich der Reisemedizin Rat und Unterstützung suchen.

Eine reisemedizinische Beratung durch den Arzt erfordert die Einbeziehung von individuellen Bedürfnissen und Erkrankungen seiner älteren Patienten. Neben der Beratung über Impfungen und Malaria-Prophylaxe wird beispielsweise ein Diabetiker mit den für die Reisezeit notwendigen Medikamenten versorgt und über geeignete Vorsorgemassnahmen aufklärt.
Aber: Besonders ältere Menschen sind vor bakteriellen Erkrankungen oder gar einer Amöbenruhr gefährdet, da diese Erkrankungen im Alter häufig weitaus heftiger oder sogar tödlich verlaufen können.
Wie bei allen anderen in tropische Länder Reisenden gilt auch hier die Empfehlung, dass im Urlaubsgebiet nur Wasser zu trinken ist, welches aus Mineralflaschen kommt, abgekocht oder mit Hilfe von Sterilisiertabletten entkeimt worden ist. Wenn es trotz aller Vorsichtsmassnahmen zu einer Ansteckung und mit den damit verbundenen Krankheitssymptomen gekommen ist, so sollte der ältere Patient unverzüglich einen Arzt aufsuchen. Die Gefahr einer Austrocknung des Körpers bei Durchfällen ist besonders hoch und kann unter Umständen sehr schnell verlaufen.